Sofern alles klappt und Lux weiterhin gesund ist, planen wir unseren B-Wurf für 2021.


Liebe Besucher und Welpen-Interessenten, aufgrund der massiven Nachfrage müssen wir leider unsere Interessenten-Liste schließen. Wir freuen uns natürlich über so viel Interesse an unseren Großen Schweizer Sennenhunden, aber leider können wir die Flut der Anfragen kaum noch sinnvoll beantworten. Daher möchten wir Euch bitten uns nur zu kontaktieren, wenn Ihr genügend Geduld für einen übernächsten Wurf aufbringt!

Wir verstehen, dass die Vorfreude groß ist und das Warten schwer fällt, wenn die Entscheidung für ein felliges Familienmitglied einmal gefallen ist, dennoch kann kein seriöser Züchter Welpen entsprechend Nachfrage produzieren. Und das ist auch gut so! Wir hoffen daher auf Euer Verständnis. Es handelt sich immerhin um  ein Lebewesen und Familienmitglied, um das man sich dann hoffentlich gute 10 Jahre+ kümmern darf und muss.

 

Allen, die sich verständlicherweise nach anderen Züchtern umschauen, möchte ich ans Herz legen, auf einen seriösen Züchter zu achten! In erster Linie sind das mal alle anderen Züchter im Sennenhund e.V.. Unser Verein ist der einzige vom VDH anerkannte Zuchtverband für Große Schweizer Sennenhunde in Deutschland und unterliegt entsprechenden Regularien für die Gesundheit in der Zucht sowie generell dem Schutz unserer Hunde (speziell auch den Mutterhündinnen).

 

Da es natürlich auch andere liebenswerte Rassen gibt und sich der ein oder andere vielleicht noch gar nicht auf den Großen Schweizer versteift hat, achtet auch hier bitte auf entsprechende Züchter. Seriöse Züchter werden gerne alle Eure Fragen beantworten (damit ich das noch sinnvoll tun kann, leider auch dieser aktuelle Aufnahmestop) und auch Euch Fragen stellen, wie Ihr Euch Euren Alltag und das Leben mit Hund vorstellt. Weiterhin solltet Ihr bei einem Besuch einen sehr guten Eindruck vor Ort gewinnen, d.h. ist die Umgebung sauber und hell, leben die Welpen in der Züchterfamilie, sind die Welpen neugierig, freundlich und aufgeweckt etc.. Ist die Mutterhündin in guten körperlicher Verfassung und zugänglich, wobei eine Mutterhündin auch durchaus erstmal skeptisch Fremden gegenüber sein kann, da sie ja ihre Kinder beschützen möchte. Sie sollte sich aber vom Züchter beruhigen lassen.

 

Vorsicht ist immer geboten, wenn Welpen über das Internet, Kleinanzeigen etc. angeboten werden. Schreiben lässt sich hier viel, aber überprüfen kann man davon leider nur sehr wenig. Leider funktioniert die Mitleidsmasche von Hundehändlern über tragische Geschichten immer noch. Allerdings fördert man damit lediglich die weitere Produktion von Welpen und damit neues Hundeelend. Kurz: SCHAUT GENAU HIN!

 

In diesem Sinne...es lohnt sich immer auf einen kleinen Großen Schweizer aus einer guten Zucht zu warten! :)